Ausbildungskonzept des FV Bad Vilbel

 

1. Allgemeine Grundsätze

Für uns steht die Förderung des Nachwuchses im Mittelpunkt unseres Wirkens. Mit ?? Jugendmannschaften demonstrieren wir unser Engagement in diesem Bereich.

  • Wir wollen allen Kindern das Fußballspielen ermöglichen und keine Kinder zurückweisen, gleichzeitig sind wir jedoch fair in der sportlichen Einschätzung und bieten nach Möglichkeit eine Alternative (ggfs. unterklassiger Ligabetrieb z. Bsp. 2er Mannschaft mit mehr Zeit für Entwicklungsmöglichkeiten).

Wir wollen ein hohes Leistungsgefälle innerhalb einer Mannschaft vermeiden und Mannschaftsstärken nach Möglichkeit reduzieren, um die bestmögliche Ausbildung zu gewährleisten. Ziel unserer Arbeit auf dem Gebiet des Jugendfußballs ist, den Spielern neben fußballerischen Fähigkeiten auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. Es soll nicht dazu dienen, Eltern oder auch Trainer zu bevormunden, sondern es sollen Richtlinien und Anhaltspunkte für alle Beteiligten sein. Es ist von großer Notwendigkeit, eine einheitliche Auslegung der Methodik zu den Trainings-und Spielmöglichkeiten zu präsentieren. Die individuelle Spielfähigkeit und der individuelle Erfolg sind gleichsam das Ziel, wie das Gruppenerlebnis in der Mannschaft und die dann enthaltende Kompetenz der Teamfähigkeit. Spielwitz und Kreativität der Kinder und Heranwachsenden führen langfristig nur dann zum Erfolg, wenn auch das Zusammenspiel mit den Mitspielern im Vordergrund steht.

 

2. Umsetzung

Der Einsatz vom Sportkoordinator/Jugendgremium dient zur Entlastung der Jugendleitung, ist Bindeglied zwischen Jugendleitung und Trainer, ist Ansprechpartner für Eltern und ist Bindeglied zwischen Eltern und Trainer.

 

3. Trainingsinhalt

Bambini - F-Junioren U8

Die Ausbildung soll nicht nur eine sportliche, sondern auch eine persönliche Komponente beinhalten. Werte vermitteln, die nicht nur im Sport Bedeutung haben. Spaß an Bewegung und Geschick sowie positive Gruppenverhalten stehen im Vordergrund. In den Klassen beste Chancen nutzen, um ohne Leistungsdruck auch Außenseiter und ausländische Kinder zu integrieren. Im Training werden die unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen, Erwartungen und Interessen der Kinder berücksichtigt. Die Wichtigkeit der individuellen Lern- und Erfolgserlebnisse sowie das Spiel mit dem Ball stehen im Mittelpunkt und bringen den Kindern Erlebnisse und Erfahrungen im Spiel.

Spielaktionen mit dem Ball besitzen einen hohen Aufforderungscharakter. Stetig wechselnde Spielabläufe mit dem Torschuss als ständigem Mittelpunkt sowie Angriffs- und Abwehrmaßnahmen bei der Auseinandersetzung um den unmittelbaren Torerfolg ermöglichen den im Fußball und den Anfängern Lernerfolge.

In kleinen Gruppen und kleinen Feldern laufen die Spielsituationen immer in Tornähe ab. Die Spielsituation ändert sich permanent, so dass die Handlungsschnelligkeit geschult wird und sich allen Kindern viele Torschussmöglichkeiten bieten.

1. Ballorientiert trainieren, mit entsprechenden Technikübungen wie Ballannehmen, Ballmitnahme, Schusstechniken, Fummel, Bewegungsspiele

2. Kindern nicht alles vorschreiben, Erfahrung selber machen lassen

3. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer (Anfeuern ok)

4. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

5. Keine Festlegungen auf feste Positionen

6. Torwarte werden gewechselt, keine Festlegung.

7. Knubbelbildung in der Abwehr durchaus noch erlaubt.

8. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnungsübungen ist zu unterlassen

9. Gegner "ablaufen" nicht abgrätschen.

10. Lange Wartezeiten in Schlangen, z. Bsp. beim Torschusstraining, vermeiden (kleine Gruppen)

11. Tabellenstände sind absolut uninteressant, die Ausbildung steht im Vordergrund

12. Kein spezielles Kopfballtraining

 

F-Junioren U9 - E-Junioren

1. Leistungsbezogene Einteilung der Kinder zur besseren individuellen Förderung - nur in den 1er Mannschaften

2. Für U9-Junioren kein spezielles Kopfballtraining

3. Kennenlernen elementarer Grundregeln des Spiels (Positionen)

4. Erlernen einfachster Finten

5. Spezielleres Koordinationsvermögen erlernen

6. Zugewiesene Spielräume und Positionen einhalten

7. Spaß und Freude am Fußballspielen erleben

8. Förderung der Beidfüßigkeit

9.  Erlernung taktischer Kenntnisse

10. Förderung der Ball- und Bewegungsschicklichkeit

11. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

12. Vertiefung der Grundtechniken, Passspiel, Torschuss, Dribbling

13. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnübungen ist zu unterlassen

14. Gegner "ablaufen" nicht "abgrätschen"

15. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer" (Anfeuern ist ok)

 

Aufbautraining D-Junioren und C-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen (Goldenes Lernalter)

2. Systematisches Erlernen und Festigen der Grundtechniken

3. Anwenden der Techniken in unterschiedlichen Spielsituationen unter Druck eines Gegenspielers

4. Kopfballspiel

5. Förderung positiver Persönlichkeitseigenschaften wie Selbständigkeit und Leistungsbereitschaft zu regelmäßigem Training

6. Erlenen der Raumaufteilung

7. Stabilisierung der konditionellen Grundlagen

8. Förderung der Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

9. Herausbildung stabiler Leistungsbereitschaft für ziel gerichtetes Training

 

B-Junioren und A-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen

2. Verbessern der erlernten technisch-taktischen Grundlagen

3. Anpassen an die erhöhten Anforderungen des Spiels - vor allem die Schulung einer dynamischen "Wettspieltechnik"

4. Gezielte Schulung spezieller Taktik-Schwerpunkte

5. Fördern von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

6. Technische Elemente in hohem Lauftempo und Wettkampfsituationen unter Zeitdruck

7. Motivierende, Fußball bezogene Stabilisierung und Verbesserung konditioneller Grundlagen (Schnelligkeit, Grundlagenausdauer, vielseitige Kräftigung, Beweglichkeit)

8. Förderung der Leistungsmotivation

9. Jugendliche werden verstärkt als Co-Trainer in den unteren Jugend-Bereichen eingebunden

 

A-Junioren

1. Einbindung interessanter Spieler in die Vereinsarbeit

2. Förderung von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

3. Entwicklung der Fertigkeit - Selbstkritik

4. Positive und disziplinierte Kommunikation auf dem Feld und privat

5. Vermittlung von Kenntnissen zur sportlichen Lebensführung

Ziel: Möglichst viele Spieler in die Erste und Zweite Mannschaft der Aktiven zu integrieren.

 

 

 

Letzte News Senioren

Nach fünf sieglosen Spielen kommt Hessen Kassel ans Nidda-Sportfeld

Am Freitagabend empfängt unsere erste mannschaft den KSV Hessen Kassel auf dem heimischen Nidda-Sportfeld. Die letzte Begegnung beider Teams resultiert aus dem Jahr 2006. Damals gab es in Kassel eine 0:4-Niederlage. Bleibt ab 19:30 Uhr zu hoffen, dass sich das Ergebnis heute erfreulicher gestalten lässt. Nach zuletzt zwar zum Teil guten Leistungen, aber fünf Spiele in Serie sieglos, geht es für die Mustafic-Elf darum, wieder einmal zu punkten, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Dabei kann Mustafic auch wieder auf Kristijan Bejic zurückgreifen, der zuletzt krankheitsbedingt fehlte. Alexander Bauscher hingegen ist noch krank und hinter Aydin Maksumic (Knöchel- und Wadenproblemen), sowie Tim Tilger ist noch ein Fragezeichen. Zwar fehlt nach den letzten Ergebnissen das Selbstvertrauen, dennoch "sind die Jungs im Training gut bei der Sache. Wir arbeiten hart daran, wieder bessere Ergebnisse zu erzielen", so der FV-Trainer. Der Reginalliga-Absteiger aus Kassel konnte zuletzt vier Mal in Folge nicht gewinnen und so sind die als Mitfavoriten gestarteten Nordhessen ebenfalls gehörig unter Zugzwang.

 

Dusan Bosancic neuer Trainer der zweiten Mannschaft des FV

Der 28-jährige Dusan Bosancic leitet seit dem letzten Wochenende die Geschicke der zweiten Mannschaft des FV Bad Vilbel. Bereits beim Spiel in der KOL Friedberg gegen Staden stand der neue Übungsleiter an der Seitenlinie. Bosancic verbrachte die ersten Jahre seiner Spielerlaufbahn in seiner Heimat Bosnien und Herzegowina beim FC Borac Banja Luka bevor er in Wien ansässig war. Dort schnürte er u.a. für Admira Technopol, den KSV Ankerbrot Monte Laa, den SV Schwechat und Blau-Weiß Wien die Fußballschuhe. Seine Trainerausbildung machte er ebenfalls in Wien und war dort zuletzt im Juniorenbereich tätig. Beim FV wird er eng mit Chef-Trainer Amir Mustafic, sowie der U19 zusammenarbeiten und versuchen als Bindeglied zwischen dem FV-Nachwuchs und den Senioren zu fungieren.

 

Verdienter 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen Türk Gücü Friedberg (incl. PK)

Bereits zum zweiten mal traf die Mustafic-Elf in dieser noch jungen Spielzeit auf Türk Gücü Friedberg. Wie auch schon im Hinspiel behielt unsere Mannschaft die Obberhand und sicherte sich die drei Punkte. Dank einer guten leistung siegte das Team am Ende mit 2:1 und konnte sich über die Saisonzähler sieben bis neun freuen. "Wir sind heute auf ein besseres Team gestoßen, als noch im Hinspiel", so Trainer Amir Mustafic, "doch auch diese Mal habe ich einen verdienten Erfolg meiener Mannschaft gesehen. Sicherlich wäre es gut, wenn wir unsere Chancen noch besser nutzen würden, aber kit neuen Punkten bin ich bsiher sehr zufrieden."

Letzte News Junioren

D3-Junioren feiern 6:1-Erfolg gegen Wöllstadt

Mit 6:1 setzte sich die D3 des FV gegen den Nachwuchs der JSG Wöllstadt durch und bleibt damit in der Kreisklasse auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter aus Bad Nauheim. In einem guten Spiel markierte Spielführer Ole Loosen mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke frühzeitig das 1:0. Gegen die körperlich überlegen Gäste konnten sich der FV-Nachwuchs immer wieder mit spielerischen Mittel durchsetzen, und erzielte durch Luca Canu und Mael Nashef den 3:0 Pausenstand. Im zweiten Durchgang fasste sich erneut Luca Canu ein Herz und schloß ein Solo mit dem 4:0 ab. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlußtreffer sicherten Robin Bishara und Dominic Frank den Sieg. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Nach den Herbstferien kommt es dann im kommenden Spiel am 21.10. um 9:30 Uhr es zum Vergleich mit dem punktgleichen Tabellenzweiten JSG Weisel. Aufstellung FV: Chris, Rufus, David, Louis, Robin, Luca, Dominic, Antionio, Ole, Mael, Emanuel

 

E-Jugend gewinnt Derby mit 20:2

Die E-Junioren des FV sind in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Nach sechs absolvierten Spielen liegt die Mannschaft mit 16 Punkten auf dem zweiten rang der Kreisliga Friedberg. Am vergangenen Wochende bejubelte man einen 20:2 Kantersieg gegen den SSV Heilsberg. Im Spiel gegen seinen Ex-Verein konnte Leon Walsch insgesamt neunmal zum Jubel ansetzen. Die weiteren Treffer in einer einseitigen Partie steuerten Leonidas Nikoglou (4), Lenny Dewayne (3), Rami Masri (2), Luan Selimi und Selam Hailom bei. Am Montag Abend konnte sich das Team um Spielführer Michael Scheele gegen den SV Nieder Weisel die nächsten drei Punkte sichern. Auf dem heimischen kunstrasen siegte man mit 5:2.

 

U19 startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison

Nach zwei Spieltagen in der A-Junioren Verbandsliga hat die U19 um ihren neuen Trainer Bratislav Paijic mit drei Punkten einen ordentlichen Start hingelegt. Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit ging es für den FV-Nachwuchs nach Bruchköbel. Dort sicherte sich das Team bei der SG einen ungefährdeten 6:1-Erfolg. Die einzige Schwächephase gab es dort kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber zum zwischenzeitlichen 3:1 verkürzen konnten. Für die dennoch beruhigende Pausenführung sorgten Domenico Federico (8. und 35.) sowie Fabian Boy (15.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten dann Efthimios Savoulidis per Doppelpack (55. und 60.), swoie erneut Federico mit seinem dritten Tagestreffer zum 6:1-Endstand.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017