Drucken

18-Punkte - Unsere Leitlinien

  1. Die Integration von Jugendlichen in die Gesellschaft und den Verein sind das wichtigste Gut. Ziel ist es, alle langfristig an den Verein zu binden.
  2. Wir streben an, mit allen Mannschaften in den höchsten Klassen zu spielen.
  3. Ziel unserer Jugendausbildung ist primär die Integration in die 1. und 2. Mannschaft der Aktiven.
  4. Wir würdigen die Erfolge aller Mannschaften, freuen uns darüber und vertreten dies stets glaubwürdig auch außerhalb unseres Vereins in der Öffentlichkeit.
  5. Vereinskollegen, Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Gegner und alle Eltern sind zu respektieren. Die Trainer des FV Bad Vilbel gehen dabei als Vorbild voran (siehe Fairplay-Kodex des FV Bad Vilbel).
  6. Wir arbeiten mit den Platzwarten und den Mitarbeitern der Stadt professionell und sachlich zusammen, fordern aber auch von deren Seite ebensolches Verhalten ein.
  7. Bei extremen Wetterbedingungen z. B. Gewitter, Frost, starken außergewöhnlichen Niederschlägen wird nicht trainiert, wenn dadurch die Gesundheit der Spieler gefährdet wird.
  8. Wir schauen bei Neuzugängen auch nach den Eltern.
  9. Wir schicken Kinder nicht einfach alternativlos weg, sind dabei aber ehrlich bei der sportlichen Einschätzung.
  10. Ab C-Jugend richten wir keine 3er-Mannschaften mehr ein.
  11. Vereinsfeste, Weihnachtsfeiern, Abschlussveranstaltungen, Elternabende werden wenn möglich in der „Gaststätte am Niddafeld“ durchgeführt.
  12. Vereinsfeste als finanzielle Existenzgrundlage werden von allen durch Sachleistungen, z. B. Kuchenspenden und persönlichen Einsatz, z. B. Arbeitsdienste jederzeit unterstützt.
  13. Materialien des Vereins und das Sportgelände werden pfleglich behandelt. Verlorenes Material muss durch die Mannschaften ersetzt werden. Auf Sauberkeit und Vollständigkeit zur Kostenvermeidung wird besonders geachtet.
  14. Wir pflegen untereinander einen sachlichen und fruchtbaren Gedankenaustausch über alle Ebenen hinweg und schreien Kinder / Jugendliche nicht an. Wir leben das von uns erwünschte Verhalten selbst vor.
  15. Unsere Trainer nehmen durch fehlende Zuständigkeit keine Vereinsaustritte / Kündigungen entgegen.
  16. Wir halten die Satzungen, Ordnungen des Verbandes ein und vermeiden Strafen. Die betroffenen Mannschaften werden für die angefallenen Strafen zur Rechenschaft gezogen.
  17. Mannschaftskassen werden nicht allein durch den Trainer geführt, die Kosten, die auf die Eltern zukommen, sollten in zumutbaren Grenzen gehalten werden und ihnen im Vorfeld bekannt sein.
  18. Passanträge werden nur noch komplett (Aufnahme- und Passantrag, Sepa-Mandat, 2 Passbilder, Fairplay-Kodex) bearbeitet. Ohne Mitgliedschaft, keine Spielberechtigung! Bei Rückbuchungen von Beiträgen wird der Spielerpass sofort eingezogen, die aktive Unterstützung von Trainern und Betreuern ist zwingend notwendig.