18-Punkte - Unsere Leitlinien

  1. Die Integration von Jugendlichen in die Gesellschaft und den Verein sind das wichtigste Gut. Ziel ist es, alle langfristig an den Verein zu binden.
  2. Wir streben an, mit allen Mannschaften in den höchsten Klassen zu spielen.
  3. Ziel unserer Jugendausbildung ist primär die Integration in die 1. und 2. Mannschaft der Aktiven.
  4. Wir würdigen die Erfolge aller Mannschaften, freuen uns darüber und vertreten dies stets glaubwürdig auch außerhalb unseres Vereins in der Öffentlichkeit.
  5. Vereinskollegen, Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Gegner und alle Eltern sind zu respektieren. Die Trainer des FV Bad Vilbel gehen dabei als Vorbild voran (siehe Fairplay-Kodex des FV Bad Vilbel).
  6. Wir arbeiten mit den Platzwarten und den Mitarbeitern der Stadt professionell und sachlich zusammen, fordern aber auch von deren Seite ebensolches Verhalten ein.
  7. Bei extremen Wetterbedingungen z. B. Gewitter, Frost, starken außergewöhnlichen Niederschlägen wird nicht trainiert, wenn dadurch die Gesundheit der Spieler gefährdet wird.
  8. Wir schauen bei Neuzugängen auch nach den Eltern.
  9. Wir schicken Kinder nicht einfach alternativlos weg, sind dabei aber ehrlich bei der sportlichen Einschätzung.
  10. Ab C-Jugend richten wir keine 3er-Mannschaften mehr ein.
  11. Vereinsfeste, Weihnachtsfeiern, Abschlussveranstaltungen, Elternabende werden wenn möglich in der „Gaststätte am Niddafeld“ durchgeführt.
  12. Vereinsfeste als finanzielle Existenzgrundlage werden von allen durch Sachleistungen, z. B. Kuchenspenden und persönlichen Einsatz, z. B. Arbeitsdienste jederzeit unterstützt.
  13. Materialien des Vereins und das Sportgelände werden pfleglich behandelt. Verlorenes Material muss durch die Mannschaften ersetzt werden. Auf Sauberkeit und Vollständigkeit zur Kostenvermeidung wird besonders geachtet.
  14. Wir pflegen untereinander einen sachlichen und fruchtbaren Gedankenaustausch über alle Ebenen hinweg und schreien Kinder / Jugendliche nicht an. Wir leben das von uns erwünschte Verhalten selbst vor.
  15. Unsere Trainer nehmen durch fehlende Zuständigkeit keine Vereinsaustritte / Kündigungen entgegen.
  16. Wir halten die Satzungen, Ordnungen des Verbandes ein und vermeiden Strafen. Die betroffenen Mannschaften werden für die angefallenen Strafen zur Rechenschaft gezogen.
  17. Mannschaftskassen werden nicht allein durch den Trainer geführt, die Kosten, die auf die Eltern zukommen, sollten in zumutbaren Grenzen gehalten werden und ihnen im Vorfeld bekannt sein.
  18. Passanträge werden nur noch komplett (Aufnahme- und Passantrag, Sepa-Mandat, 2 Passbilder, Fairplay-Kodex) bearbeitet. Ohne Mitgliedschaft, keine Spielberechtigung! Bei Rückbuchungen von Beiträgen wird der Spielerpass sofort eingezogen, die aktive Unterstützung von Trainern und Betreuern ist zwingend notwendig.

 

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Gießen mit 1:3 (inkl. PK)

Sicherlich kann man nach den 90 Minuten von einem verdienten Erfolg der Gäste vom FC Gießen sprechen, doch insbesondere in der ersten Spielhälfte sahen die 400 Zuschauer auf dem Nidda-Sportfeld eine gänzlich andere Begegnung, als das Endergebnis vermuten lässt. Das FV-Team war dem Führungstreffer nahe, verpasste es aber wie zuvor im Heimspiel gegen Bayern Alzenau, sich zu belohnen. So ging Gießen mit einer glücklichen Führung in Halbzeit zwei, konnte dort dem Spiel dann seinen Stempel aufdrücken und siegte auch im vierten Saisonspiel und bleibt an der Tabellenspitze der Lotto Hessenliga. Für die Spieler von FV-Coach Amir Mustafic heißt es, Mund abputzen und am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Ginsheim idealerweise zu punkten.

 

Knappe 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau (inkl. PK) - Dienstag gegen Gießen

Am Freitag Abend empfing unsere erste Mannschaft zum Heimspiel in der Lotto Hessenliga den FC Bayern Alzenau. Die Gäste, die mit optimaler Punkteausbeute angereist waren, behielten nach 90 engen Minuten auch dieses Mal die Oberhand. Mit 0:1 ging das erste Hessenliga Heimspiel nach mehr als 11 Jahren knapp verloren. Dabei wusste die Mannschaft von Coach Amir Mustafic insbesondere zu Beginn gut dagegen zu halten. Die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Alzenau. Auch in halbzeit zwei bot sich den rund 420 Zuschauern auf dem Nidda-Sportfeld ein enges Duell. Dem verpassten punkt lange nachzutrauern ist aber nicht angesagt, vielmehr richtet sich der Blick schon wieder nach vorne. Und dort wartet mit dem FC Gießen bereits am Dienstag Abend der nächste schwere Brocken auf die Mustafic-Elf. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit kommt mit breiter Brust, dabei wird erneut alles von unserem team abverlangt.

 

Zweite Mannschaft mit Auftaktniederlage bei TG Friedberg ll

Im Spiel der beiden Hessenliga-Reserven behielten die Gastgeber von der zweiten Mannschaft aus Friedberg die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kovacevic verlor das erste Punktspiel der Saison mit 2:5. Besonders ärgerlich, da seine Mannschaft in der zweiten Hälfte lange Zeit mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, nachdem Türk Gücüs Kenne Wa die Ampelkarte sah. Insgesamt bot sich den Zuschauer in Ober-Rosbach ein turbulentes Kreisoberliga-Spiel, denn sie sahen nicht nur sieben Treffer insgesamt, sondern auch gleich drei Strafstoßtore.

Letzte News Junioren

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017