Nach dem Auftakterfolg beim SV Neuhof empfing die Hessenliga-Mannschaft am 2. Spieltag den KSV Baunatal auf dem Nidda-Sportfeld in Bad Vilbel. Vor einer mageren Kulisse von 109 Zuschauern bot sich den Zuschauern in beiden Halbzeiten unterschiedliche eindrücke. War der FVBV in Abschnitt eins deutlich überlegen, waren es in Hälfte zwei die Gäste die druckvoller in Richtung Tor marschierten. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Ohne Personalwechsel im Vergleich zur Vorwoche bot FVBV-Coach Amir Mustafic seine erste Elf auf. Lediglich Thorben Knauer und Edvin Hamzic rückten neu in den Kader. Und von Beginn an machten die Grün-Weißen Dampf in der Offensive. So gab es nach zumeist sehenswerten Kombinationen Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch nach Zuspiel von Toskovic scheiterten erst Dominik Emmel und dann Jeff Thielmann, ehe nach Thielmann-Zuspiel auch Vuk Toskovic den Führungstreffer verpassten (8., 23., 26. Minute).

Besser machte es in der 31. Minute dann Sommer Neuzugang Rayan Bouembe mittels platziertem 18-Meter-Schuss. Nach einem langen Ball aus der Abwehr von Gashi und dem Querpass von Rodrigo David Tiago, gab es für Baunatals Schlussmann Bielert in der 31. Minute nichts zu halten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel fast der zweite Treffer, als nach 42 Minuten Toskovic von der Mittellinie abzog und für Baunatals geschlagenen Keeper die Latte rettete.

 

Nach dem Seitenwechsel bot sich dann ein anderes Bild. Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und konnten bereits in der 49. Minute den Ausgleich erzielen. Nach einem Ballverlust von Safaridis vor dem eigenen Strafraum reagierte Sattorov umgehend mit einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Nico Schrader vollendete zum 1:1-Ausgleich. Und auch im weiteren Spielverlauf waren es nun die Gäste, die die besseren Torchancen hatten. Allerdings verzogen sowohl Borgardt (51./aus fünf Metern über das Tor), als auch Schäfer (69./Kopfball). Kurz vor dem Abpfiff versuchte es dann Baunatals Schrader aus der Distanz, doch FV-Keeper Robin Orband hielt den Punkt fest (88.).

Nach dem Spiel zeigte sich Amir Mustafic grundsätzlich zufrieden mit dem Punkt, haderte allerdings mit dem schnellen Ausgleich nach der Pause. „Das frühe 1:1 kurz nach der Pause hat uns aus dem Konzept gebracht, danach waren wir nicht mehr druckvoll und konzentriert genug. Am Ende denke ich geht das Umentschieden in Ordnung“, so der FV-Trainer.

 

FV Bad Vilbel: Robin Orband – Misaki Saso, Visar Gashi, Dominik Emmel – Rodrigo David Tiago, Hiroto Tochihara, Valdimiros Safaridis (72. Thorben Knauer), Niklas Biehrer – Vuk Toskovic (84. Mohamed Boukayouh), Jeff Thielmann (59. Ahmet Dogan), Rayan Bouembe

KSV Baunatal: Bielert - Künzel, Borgardt, Blahut - Schäfer, Gül (81. Wieczorek), Springer (77. Sinan Üstün), Krengel - Schrader (81. Fatih Üstün), Kardovic, Sattorov

 

Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld)
Zuschauer: 109