Nach zwei Spieltagen in der A-Junioren Verbandsliga hat die U19 um ihren neuen Trainer Bratislav Paijic mit drei Punkten einen ordentlichen Start hingelegt. Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit ging es für den FV-Nachwuchs nach Bruchköbel. Dort sicherte sich das Team bei der SG einen ungefährdeten 6:1-Erfolg. Die einzige Schwächephase gab es dort kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber zum zwischenzeitlichen 3:1 verkürzen konnten. Für die dennoch beruhigende Pausenführung sorgten Domenico Federico (8. und 35.) sowie Fabian Boy (15.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten dann Efthimios Savoulidis per Doppelpack (55. und 60.), swoie erneut Federico mit seinem dritten Tagestreffer zum 6:1-Endstand.

Im zweiten Saisonspiel ging es für die U19 erneut auswärts ran. Dieses Mal führte der Weg zum Aufsteiger vom SKV Büttelborn. Die Partie dort begann eigentlich gleich perfekt. Bereits nach sechs Minuten erzielte Luca Giampietro die Führung. Doch die Hausherren aus Büttelborn schlugen zuzrück und gingen noch vor der Halbzeit in Führung. Im zweiten Spielabschnitt, sahen die Zuschauer dann eine Kopie von Spielhälfte eins. Die Junioren des FV starteten wie die Feuerwehr und bereits in der 48. Minute erzielte Efthimios Savoulidis den Ausgleich. Doch auch in der zweiten Hälfte antworteten die Büttelborner doppelt. Nach der erneuten Führung in der 68. Minute erhöhten sie bereits nur fünf Minuten später zum 4:2 (73.), gleichzeitig auch der Endstand.

Am kommenden Sonntag wartet dann auf die Paijic-Elf das erste Heimspiel. Um 11.00 Uhr empfängt man den derzeitigen Tabellenführer aus Neu-Anspach auf dem Nidda-Sportfeld.

Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Frankfurter Sparkasse