In zwei Freundschaftsspielen gegen Kreisligisten bereitete sich die E1 auf die Rückrunde vor - dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner einmal gewinnen und einmal gab es eine Niederlage. 

FV Bad Vilbel gegen Rot Weiß Frankfurt 2:7 (1:4)

Los ging es am 27. Januar mit einem Spiel gegen den starken Frankfurter Kreisligisten Rot-Weiß Frankfurt. Dieser liegt in der Liga auf Rang 3 und dabei unter anderem vor der E1 des FSV Frankfurt und im November gelang es Rot-Weiß Frankfurt sogar Makkabi Frankfurt und damit die vermeintlich beste E-Jugend Frankfurts zu schlagen - und so war es nicht verwunderlich, dass der Gegner spielerisch überlegen war. Trainer Hans hatte vor dem Spiel die Parole ausgegeben, mit allen Mitteln dagegen zu halten und nicht zweistellig zu verlieren - und das klappte dann auch. Das Spiel ging mit 2:7 verloren. 

Dabei gelang es Emmi und den Jungs sogar die ersten 15 Minuten ausgeglichen zu gestalten - bis dahin stand es noch 1:1. Aber dann schwanden die Kräfte etwas und der Gegner nutzte jede Unaufmerksamkeit kaltschnäuzig aus. Bis zur Pause kassierte unsere E1 so noch drei Tore. In der zweiten Halbzeit legte Rot-Weiß sofort wieder mit hohem Tempo los, aber mit viel Kampf und Willen kassierte die E1 nur drei weitere Treffer und war vorne noch einmal erfolgreich, so dass es am Ende ein 2:7 gegeben hat. 

Trotzdem war Trainer Hans nicht ganz unzufrieden. "Spiele gegen solch starke Mannschaften helfen uns dabei, um uns weiterzuentwickeln", sagte er. "Es liegt noch viel Arbeit vor uns, damit wir solchen Gegner einmal Paroli bieten können. Also gehen und trainieren wir es an.

Dabei waren: Tjark, Emmi, Henri, Bilal, Victor, Dennis, Malte, Marcel

Tore: Dennis, Victor

 

FV Bad Vilbel gegen Hassia Bingen 4:3 (2:0)

Die Woche darauf ging es gegen Hassia Bingen, dem Tabellenzweiten der Kreisliga Mainz-Bingen II (direkt hinter der E-Jugend des FSV Mainz 05). Es stand also eine weitere Partie gegen einen spielstarken Gegner, der extra aus dem Rheingau angereist ist. Damit sich die Fahrt auch lohnt, wurde vorher vereinbart über drei Halbzeiten (2x20 Minuten und 1x25 Minuten) also in dem Fall eher Drittel zu spielen. 

Es standen also etwas mehr als eine Stunde Fußball an. Da einige Kinder krank oder verreist waren, holte sich Trainer Hans Weingärtner mit Finn Unterstützung von Marcos D3, die als 2007er-Jahrgang ja bereits als D-Jugend am Start ist. Emmi und Jungs zeigten eine gute Leitung und spielten kompakt gegen einen starken Gegner. 

Die 2:0-Führung nach 15 Minuten war aber glücklich - die Gäste aus Bingen hatten eigentlich mehr vom Spiel, aber Dennis sorgte mit zwei starken Auftritten für den Vorsprung, die bis zur 30. Minute Bestand hatte. Dann glichen die Bingener binnen drei Minuten aus. In der 39. Minute konnte aber Maxi nach einem Standard einen Abpraller nutzen und verwandelte eiskalt wieder zu Führung. 

Doch auch diese hielt nicht lange. Henri ließ sich von dem starken Mittelstürmer der Bingener unnötig in einen Zweikampf verwickeln und konnte diesen dann nur durch ein dummes Foul stoppen. Den fälligen Strafstoß konnte dann selbst Tjark, der an diesem Tag sonst alles hielt, was zu halten war, nicht parieren. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht entmutigen - ein schnell ausgeführter Konter bescherte unserer Truppe den glücklichen 4:3-Erfolg. 

Trainer Hans war nach dem Spiel dann trotz des Siegs nicht ganz zufrieden: "Das glücklichere Team hat gewonnen. Den Sieg haben wir vor allem Tjark zu verdanken, der mit mehreren Klasseparaden wie ein Teufelskerl gehalten hat. Zudem möchte ich Finn danken, der uns kurzfristig ausgeholfen hat und einen wichtigen Anteil daran hatte, dass die starke Offensive der Bingener nicht mehr als drei Tore erzielen konnte."

Dabei waren: Henri, Bilal, Emmi, Marcel, Maxi, Victor, Dennis und Finn 

Tore: Dennis (3x), Maxi